MBSR – Alles zum Thema MBSR Meditation

Viele Menschen, die besser mit Stress umgehen wollen und sich mehr Lebensqualität wünschen, praktizieren die Achtsamkeit. Sie wurde bereits vor mehr als 2.500 Jahren im Buddismus gelehrt, doch in unserer westlichen Welt ist sie erst vor einigen Jahren populär geworden. Praktizieren Sie Yoga oder Pilates, wird Ihnen dieser Begriff vielleicht schon häufiger begegnet sein. Es handelt sich um nichts anderes als um Aufmerksamkeit. Die Achtsamkeit ist die Grundlage der Meditation und hilft, dem eigenen Körper, aber auch unseren Mitmenschen mehr Aufmerksamkeit entgegenzubringen. Achtsamkeit können Sie üben. Das gelingt mit dem Achtsamkeitstraining, mit vielfältigen Achtsamkeitsübungen und mit MBSR – der Stressreduktion durch Achtsamkeit. Das Konzept für den MBSR Kurs wurde vom US-amerikanischen Molekularbiologen Jon Kabat-Zinn in den 1970er Jahren entwickelt. Die MBSR Meditation können Sie auch zu Hause mit einem Onlinekurs erlernen. Sie lässt sich gut in den Alltag integrieren.

Was ist MBSR?

mbsr

MBSR ist die Abkürzung für Mindfulness-Based Stress Reduction, was Stressreduktion durch Achtsamkeit bedeutet. Jon Kabat-Zinn, ein Molekularbiologe aus den USA, ist der Begründer der MBSR Meditation. Er hat in den 1970er Jahren den ersten MBSR Kurs entwickelt. Kurse werden heute in der ganzen Welt angeboten, auch in Deutschland. Die Kursinhalte haben sich bis heute nicht verändert. Ein MBSR Kurs erstreckt sich über acht Wochen. Solche Kurse werden in Kliniken angeboten. Das Programm umfasst zweieinhalbstündige Gruppensitzungen und einen Übungstag in der Stille. Täglich ist eine formelle Übungspraxis von 45 Minuten vorgesehen. Von den Teilnehmern werden Eigeninitiative und Einsatz gefordert. MBSR Kurse werden inzwischen auch in verschiedenen Einrichtungen angeboten. Aufgrund der erwiesenen positiven Wirkung auf die Gesundheit können die Kosten für die Kurse bei verschiedenen Erkrankungen, psychischen Störungen und zur Prophylaxe von den Krankenkassen ganz oder teilweise übernommen werden.
Die Kurse finden zumeist in kleinen Gruppen mit 4 bis 15 Teilnehmern statt. Haben Sie einen Kurs absolviert, können Sie die Achtsamkeit weiter vertiefen und an Folgekursen teilnehmen.
Das Training kann nicht nur bei der Stressreduktion helfen. Mit der MBSR Achtsamkeit gelangen Sie zu einem besseren Körpergefühl und einem besseren Gefühl für die Menschen und die Umgebung um Sie herum.

 

Inhalte im MBSR Kurs

Die Inhalte in einem MBSR Kurs sind vielfältig. Möchten Sie damit starten, werden Ihnen umfangreiche Grundlagen vermittelt:

– Bodyscan, um eine achtsame Körperwahrnehmung zu trainieren
– sanftes und achtsames Ausführen zahlreicher Yogastellungen (Asanas)
– Einüben des Stillen Sitzens (Zazen, Sitzmeditation)
– achtsame Ausführung langsamer Bewegungen, beispielsweise Gehmeditation
– dreiminütige Achtsamkeitsübung
– Aufrechterhaltung der Achtsamkeit im Alltag.

Die Übungen wurden aus körpertherapeutischen und körperpsychotherapeutischen Methoden entwickelt. Yoga hat seinen Ursprung im Hinduismus, während die Sitz- und Gehmeditation aus der buddhistischen Meditationspraxis stammt. So wie bei allen Achtsamkeitsübungen kommt es auch beim MBSR darauf an, Zustände und den eigenen Körper zwar wahrzunehmen, aber keine Wertung vorzunehmen. Das, was gerade im Augenblick wahrgenommen wird, steht im Vordergrund. Bei der Meditation ist eine Vielfalt an Wahrnehmungen möglich. Das können Körperwahrnehmungen in Form von Druck oder Kribbeln, Gefühle wie angenehm oder unangenehm, Emotionen wie Angst oder Trauer, aber auch Gedanken, Stimmungen und Sinneswahrnehmungen sein.

meditation kompass

Wie so ein Kurs ablaufen kann

Sie müssen nicht in eine Klinik, um an einem MBSR Kurs teilzunehmen. Kurse können auch in der Nähe Ihres Wohnortes stattfinden. Als Grundlage erfolgt ein einstündiges Vorgespräch, in dem Sie den Kursleiter kennenlernen und sich der Kursleiter ein Bild von Ihren Erwartungen machen kann. Über einen Zeitraum von acht Wochen finden wöchentliche Kurseinheiten von 2,5 Stunden statt. Zu den Kurseinheiten gehört auch der wöchentliche Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Das Gelernte wird an einem Tag der Achtsamkeit vertieft. Zum Kursinhalt gehört auch regelmäßiges MBSR Training daheim. Ungefähr drei Wochen nach Kursende findet ein einstündiges Nachgespräch statt, um die Nachhaltigkeit zu sichern.
Die MBSR Achtsamkeit wird in drei Basisübungen trainiert, von denen jede 45 Minuten dauert:

– Bodyscan für die achtsame Körperwahrnehmung
– sanfte Yoga- und Dehnübungen als achtsame Körperbewegung
– Sitz- und Gehmeditation als achtsames Verweilen im gegenwärtigen Moment.
Die Kurse sollen den Teilnehmern Verständnis für eigene Muster und kausale Zusammenhänge erschließen. Dazu gehören
– Schwerpunktthemen der Verhaltenspsychologie
– Methoden zur bewussten Aufmerksamkeitslenkung und Entspannung
– Strategien der Selbstbeobachtung im Alltag
– Stresstheorien und Strategien zur Stressbewältigung
– Stärkung von Selbstregulation und Selbstwirksamkeit.
Jede Kurseinheit hat ein bestimmtes Thema:
– eigene Automatismen erkennen
– Einfluss der Wahrnehmung auf persönliches Stresserleben
– Spüren und verstehen von Körpersignalen
– Umgang mit eigenen Grenzen
– Ausstieg aus Gedankenkreisen
– Stressbewältigungsstrategien
– achtsame Kommunikation
– Umgang mit schwierigen Gefühlen
– Selbstsorge.

Vorteile von MBSR

MBSR hat eine Reihe von Vorteilen. Betreiben Sie es, lernen Sie, besser mit Stress umzugehen. Sie werden achtsamer Ihrem Körper gegenüber und können schneller auf Körpersignale reagieren. Sie gelangen zu einer besseren geistigen und körperlichen Gesundheit. Sie lernen Ihre Grenzen kennen und können die selbst gesteckten Grenzen erweitern. Das führt zu mehr Leistungsfähigkeit. Sie können Ihre Mitmenschen besser verstehen, was zu mehr Nähe und mehr Miteinander führt.
MBSR spricht verschiedene Zielgruppen an:
– Menschen, die sich mehr Selbsterkenntnis und einen reiferen Umgang mit sich selbst wünschen
– gestresste Menschen, die besser mit Stress umgehen möchten
– Menschen mit körperlichen und psychischen Belastungen, die lernen wollen, damit umzugehen
– Menschen, die bewusster leben wollen.
Die Vorteile von MBSR bestehen darin, dass diese Ziele erreicht werden können.

Wirkung von MBSR

MBSR wirkt unspezifisch auf den gesamten psychosomatischen Gesundheitszustand. Die positive Wirkung dieser Kurse wurde in verschiedenen Studien erwiesen. MBSR wirkt positiv bei der Behandlung verschiedener psychischer Störungen und Erkrankungen:

– Depressionen
– Panikattacken
– Ängste
– Schlafstörungen
– Infektionskrankheiten
– Migräne
– Hautkrankheiten
– Burnout-Syndrom
– Kopfschmerzen und Migräne
– Magenerkrankungen.

Psychisches Leid chronisch kranker Menschen kann durch MBSR gelindert werden. Angst, Depressionen und Stress werden durch dieses Konzept reduziert. Kranke Menschen lernen, besser mit ihren Krankheiten umzugehen.

MBSR von zu Hause aus praktizieren

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=pvtgP48pWRQ

Für das Training müssen Sie an keinem Kurs in einer Klinik oder einer Einrichtung teilnehmen. Die MBSR Achtsamkeit können Sie auch zu Hause praktizieren. Ein MBSR Onlinekurs bietet den Vorteil, dass Sie das Haus nicht verlassen müssen, jederzeit einsteigen können und zeitlich unabhängig sind. Sie können dann trainieren, wenn Sie möchten. Die Kurse können Sie auch mehrmals wiederholen. Ein Onlinekurs ist kostengünstiger als ein Kurs in einer Klinik.

<meditation kompass

Häufig gestellte Fragen

Was wird bei einem MBSR Kurs vorausgesetzt?

Um an einem Kurs teilzunehmen, müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen mitbringen. Die Teilnahme ist für jeden möglich, unabhängig vom Alter, vom körperlichen Zustand und von einer Religionszugehörigkeit.

Werden die Kosten für MBSR Kurse von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten für einen Kurs können ganz oder teilweise von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, wenn eine Indikation besteht. Bei verschiedenen psychosomatischen Erkrankungen, Stress, Depressionen oder Burnout kann eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse erfolgen.

Kann ich die MBSR Meditation zu Hause ausüben?

Die Kurse sind so ausgelegt, das Sie die Übungen auch zu Hause ausführen können. Die Übungen lassen sich in den Alltag integrieren. Sie können auch zu Hause an einem Kurs teilnehmen, indem Sie sich für einen Online-Kurs anmelden.

Kann ich einen Online-Kurs vorher testen?

Sie können testen, ob sich ein Online-Kurs oder ein MBSR-Kurs in einer Einrichtung für Sie lohnt. Die Anbieter von Online-Kursen ermöglichen auch kostenlose Schnupper-Einheiten, die Sie absolvieren können, bevor Sie sich registrieren.